Was ich von meiner Oma gelernt habe!

Published by Wiebke Rettig on

1965 Oma ChristineDas war meine Oma Christine Hinrichs. Hier – im Jahr 1965 – war sie 85 Jahre alt.
Sie war “eine gestandene Frau”, die nach dem Tod Ihres Mannes 1944 einen Geschäftshaushalt gemanagt hat, sich im Krieg sozial engagiert war (sie fertigte Puppen für bedürftige Kinder an) und so manche Krankheit überstanden hat.
Früh hat sie ihren Sohn und ihre Schwiegertochter verloren.
Als sie mich – schon sehr alt und fragil – fragte, weshalb aus der Steckdose sowohl Musik (Radio) als auch Licht (Strom) herauskommt, wusste ich, dass da etwas schief gelaufen war, nämlich sie hatte keine physikalischen Kenntnisse.
Und ich wusste auch: so willst Du nicht enden!
Jetzt erleben wir gerade wieder eine digitale RevolutionDeshalb mein Rat: bleiben Sie auf dem Laufenden – die Digitalisierung ist nicht aufzuhalten.
Nachtrag: Gestorben ist Christine Hinrichs im 93. Lebensjahr!


Wiebke Rettig

Seit 1974 bin ich im Schuldienst gewesen und habe Deutsch, Geographie, Sozialkunde und als Nebeneinsteigerin auch Informatik unterrichtet – zuletzt als Oberstudienrätin. Seit 1999 bin ich in der Erwachsenenbildung tätig mit Unterricht für PCs, Tablets und Smartphones gebe.

Neue Infos

Abonnieren Sie meinen Newsletter

Wöchentlich neue Artikel